Service

Schimmelpilzbefall an einer tapezierten Wand

Schimmelpilzbefall


Baubiologie und Schimmelpilze in Innenräumen

Schimmelpilzbelastungen in Wohn- und Arbeitsbereichen können zu gesundheitlichen Belastungen führen. Bedingt durch übermäßige Abdichtung der Räume, Kältebrücken und andere bauphysikalische Phänomene kann sich Schimmelpilzbefall offensichtlich an Wänden und Wohngegenständen, aber auch an verborgenen Stellen hinter Verschalungen und unter Fußböden bilden.

Zum Nachweis und zur Beurteilung eines Schimmelpilzbefalls in der Wohnung oder am Arbeitsplatz bieten wir folgende Untersuchungen an:

Baubiologische Beratung

Wir verschaffen uns vor Ort einen Überblick über die baulichen Gegebenheiten und beraten bezüglich der Möglichkeiten zur nachhaltigen Entfernung der Pilze.

Raumlufthygienische Untersuchungen

Wir messen die Belastung der Raumluft mit Schimmelpilzsporen (nach BIA 9420, VDI 4300 Blatt 10) und analysieren die in der Luft vorhandenen Keime im Labor.

Messung von luftgetragenen Partikeln

Wir sind in der Lage auch abgestorbene Sporen und Zellwandbestandteile z. B. nach oberflächlicher Sanierung mit Schimmelpilzbekämpfungsmitteln nachzuweisen.

Entnahme von Materialproben

Wir entnehmen Materialproben, isolieren und bestimmen den Schimmel. Daraus können wir definieren wie groß die gesundheitliche Gefährdung ist.

Aufnahme der Klimadaten

Wir messen Ihr Raumklima (Temperatur, Luftfeuchte) und detektieren Taupunktunterschreitungen.

Holzzerstörende Pilze

Wir identifizieren holzzerstörende Pilze. Erst die Kenntnis der genauen Pilzart ermöglicht zielgerichtete Eingriffe in die Bausubstanz. Hierdurch können erhebliche Kosten eingespart werden.