Forschungsprojekt

MALDI-TOF-MS-Sprektren verschiedener Bakterienisolate aus Kühlschmierstoffen

MALDI-TOF-MS-Spektren


Schnelle Direktanalyse von mikrobiellen Kontaminationen in wassergemischten Kühlschmierstoffen durch MALDI-TOF-MS

Ansprechpartner: Dr. Andreas Rabenstein

Das Ziel des vorliegenden Vorhabens war es, den mikrobiologischen Zustand von wassergemischten Kühlschmierstoffen (KSS) durch eine exakte und zeitnahe Analyse präzise bewerten zu können. Hierzu wurde das Verfahren der MALDI-TOF-MS (Matrix Assisted Laser Desorption/Ionisation – Time Of Flight Mass Spectrometry) an die Bedingungen des fertigungstechnischen Bedarfs angepasst und validiert.

Ein Teilziel des Vorhabens lag in dem kontinuierlichen Ausbau der im Vorlaufvorhaben initiierten Erstellung einer anwendungsspezifischen Datenbank. In dieser war bereits ein Teil der für die Kontamination der KSS relevanten Mikro­organismen zusammengefasst. Durch die fortlaufende Erweiterung wurde die Datenbank sowohl in der Tiefe und Spezifität, als auch in der Quantität der identifizierbaren Organismen deutlich erweitert.

Als Ergebnis des Vorhabens wurde dem überwiegend aus KMU zusammengesetzten Kreis der KSS-Hersteller und -Anwender sowie den zugehörigen Service-Unternehmen die Möglichkeit geboten, die aktuelle mikrobielle Belastung dieser technischen Flüssigkeiten zu beurteilen. In Form von Handlungsanweisungen kann der Nutzer spezifisch auf eine gegebene Belastung reagieren, dadurch die Standzeit der KSS verlängern und so Kosten sparen.

 

Das Projekt (VE0095B) wurde von der WFB - Wirtschaftsförderung Bremen GmbH über das Landesprogramm PFAU mit EU-Mitteln von September 2010 bis Februar 2012 gefördert. Dafür bedanken wir uns herzlich.

 EUROPÄISCHE UNION: Investition in Ihre Zukunft - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung